Home

Mönchengladbach – eine textile Goldgrube

Im Umfeld von international renommierten Textil- und Textilmaschinenunternehmen werden an der Hochschule Niederrhein im Fachbereich 07 Textil- und Bekleidungstechnik motivierte und kompetente Nachwuchskräfte ausgebildet. Studierende und Absolventen mit innovativen und potenziell gewinnbringenden Ideen stehen in den Startlöchern, bereit, Projekte in die Tat und Gelerntes in die Praxis umzusetzen. Professionelle Unterstützung und Kontakte zu den Unternehmen sind dabei das A und O.

Verein und Netzwerk

Social TeXwork e.V. hat sich die Förderung von Entwicklung, Forschung und Wissenschaft auf dem Gebiet der Textil- und Bekleidungstechnik zum Ziel gesetzt. Mit dem Verein ist ein professionelles soziales Netzwerk entstanden. Es fördert die Zusammenarbeit und den Wissens- und Erfahrungsaustausch der Textil- und Bekleidungsbranche in Mönchengladbach und Umgebung mit den Studenten der Hochschule Niederrhein.


Initiative von Studenten für Studenten

Vielversprechende Projektideen erhalten durch den Verein vielseitige Unterstützung von Seminaren und Workshops, über finanzielle Unterstützung, bis hin zur Vermittlung von hilfreichen Kontakten zu regionalen Unternehmen. Innovative Produkte oder Konzepte – egal ob chemischer, künstlerischer oder produktionstechnischer Natur – werden in Zusammenarbeit mit renommierten Unternehmen bewertet. Ist eine Realisierbarkeit absehbar und ein Erfolgspotenzial in Sicht, geht es an die Optimierung und Umsetzung. Weitreichende Kenntnisse chemischer und physikalischer Grundlagen ermöglichen dabei die Lösung technischer Probleme und ebnen den Weg hin zu völlig neuen Produkten. Mit diesem Know-How ist Social TeXwork e.V. ein unersetzlicher Partner für regionale Unternehmen der Textil- und Bekleidungsbranche, die Zusammenarbeit für jedes Unternehmen ein großer Gewinn. Das Label „Made in Mönchengladbach“ verspricht so in Zukunft viel mehr.


Gewinnbringend für alle

Letztendlich profitieren alle Beteiligten: Durch die gemeinsame Projektarbeit lernen Unternehmen und Studenten einander kennen. Eine positive Zusammenarbeit erleichtert den Studenten den Berufseinstieg; Unternehmen entdecken Talente und haben die Chance, diese an sich zu binden. Zusammen erarbeitete innovative Ideen sind immer für beide Seiten wertvoll. Investitionen der Unternehmen in die Projekte zahlen sich normalerweise schnell aus. Die Unterstützung einer gemeinnützigen Organisation wie Social teXwork e.V. wirkt sich für die Unternehmen zusätzlich imagefördernd aus.

Erfolgsmodell mit Potential

Das Dreigespann aus Unternehmen, Verein und Studenten der Hochschule Niederrhein ist Garant für den Erfolg. Die gemeinsame Projektbearbeitung fördert neue Lösungsansätze und legt vorher nicht geahnte Potentiale frei.